Verein zur Förderung von Pferdezucht und Pferdesport im Freistaat Sachsen E.V.

Förderlehrgänge 2021

In Vorbereitung der grünen Saison finden wieder Förderlehrgänge des Vereins zur Förderung der Pferdezucht und des Pferdesports im Freistaat Sachsen e.V. (SFP) statt. In bewährter Form konnten wieder Bundestrainer gewonnen werden. 

Die Teilnahme an den Lehrgängen ist für die jeweiligen Landeskader verpflichtend. Heimtrainer und Interessierte sind herzlich zu den Lehrgängen eingeladen. Die Lehrgänge werden für die Lizenzverlängerung anerkannt.

Geplante Lehrgänge 2021

In Vorbereitung der grünen Saison finden wieder Förderlehrgänge des Vereins zur Förderung der Pferdezucht und des Pferdesports im Freistaat Sachsen e.V. (SFP) statt.

Die Teilnahme an den Lehrgängen ist für die jeweiligen Landeskader verpflichtend.

Heimtrainer und Interessierte sind herzlich zu den Lehrgängen eingeladen. Die Lehrgänge werden für die Lizenzverlängerung anerkannt.

VIELSEITIGKEIT

Lehrgang bei Bundestrainer Fritz Lutter  Termin verlegt

 2021, Seelitz

Interessierte Reiter können sich über die Sichtungslehrgänge in Lengenfeld und Neu Krauscha (siehe gesonderte Infobox in 12/2020) empfehlen. Die Teilnahme am Lehrgang ist für die Landeskader Vielseitigkeit (außer L-Kader) verpflichtend.

Bericht:

Der Lehrgang Vielseitigkeit mit Fritz Lutter fand am Wochenende vom 30.4. bis 2.5.2021 in Seelitz statt. 

Bei schönem Wetter an den ersten beiden Tagen konnte das Trainung auf den Außenplätzen durchgeführt werden. Natürlich mit dem nötigen Hygienekonzept und in kleinen Gruppen. Es machte sichtlich allen Spass, wieder gefordert zu werden und die Pferde im Gelände "auf Trab zu bringen".  Dazu wurden extra einige Hindernisse durch den Hausherren, Andreas Lorenz, neu aufgebaut.  Nach einer anspruchsvollen Runde waren die Reiter dann doch außer Puste. Fritz Lutter, ehemaliger Bundestrainer Pony Vielseitigkeit und heute ehrenamtlich im Ponyausschuss berufen,  freute sich, dass er das Geländetrainung durchführen konnte. Er weiß um die Schwierigkeiten, die jugendlichen Reiter nach der verordneten Pause wieder zu motivieren und die hohen Anforderungen umzusetzten. Er äußerte im Gespräch, dass sich die Lehrgänge bezahlt machen und dies die Reiter in den letzten Jahren durch gute Leistungen bewiesen. Über Jahre führt er diese Lehrgänge zum Auftakt der Saison  in Seelitz durch. Im Wechsel fanden dann  anschließend Trainingseinheiten auf dem Springplatz statt.

Am Ende des Tages wurde Hilke Hetmank durch den Präsidenten des LV Pferdesport Sachsen e.V. Andreas Lorenz in den Kader berufen und Katrin Großer die Urkunde als Stützpunktleiter in Anwesenheit der Vorsitzenden des Fördervereins Alexandra Gerlach, der den Lehrgang finanziell unterstützt,überreicht.

 

SPRINGEN

Lehrgang bei Bundestrainer Peter Teeuwen

23.-25. April 2021, Moritzburg

Anmeldungen bis 02.04.2021 bei LT Manfred Kröber, kroeber@sachsens-pferde.de, Tel 0171-8073287, Fax 036623-23812.

 

DRESSUR

Lehrgang bei Caroline Roos

5.-6. Februar 2021, Großbuch 

Anmeldungen bis 16.01.2021 bei LT Manfred Kröber, kroeber@sachsens-pferde.de, Tel 0171-8073287, Fax 036623-23812.

 

FAHREN

Lehrgang bei Daniel Schneiders Termin verlegt

 29.-30.5.2021, Seelitz

Zusätzliche Teilnehmer werden durch den Ausschuss Fahren nach Anmeldungen bis 12.03.2021 an Lukas Wenderoth, kutschfahrten-wenderoth@gmx.de oder Carmen Göbel, C.Goebel@tom-buettner.de benannt.

Die SFP-Förderlehrgänge sind generell für die jeweiligen Landeskader (Vielseitigkeit, Springen und Dressur jeweils ohne L-Kader) verpflichtend. Weitere Plätze können durch SFP-Mitglieder und Interessierte besetzt werden. Anmeldung nur mittels Formular und gemäß der jeweiligen Anmeldeschlüsse bei o.g. Ansprechpersonen.

Die Lehrgänge sind für Kaderreiter/-fahrer und SFP-Mitglieder kostenfrei (Trainerkosten). Allen weiteren Personen werden anteilige Trainerkosten in Rechnung gestellt.

Bericht:

Lehrgang Fahren des SFP vom 28.-30. Mai 2021 in Seelitz

Eingeladen wurden junge und jugendliche Fahrer. Dies war in diesem Jahr das Ziel, um Nachwuchs zu sichten und ihren Leistungsstand kennenzulernen.

Mit Freude wurde der Lehrgang beim erfolgreichen Fahrer Michael Schneiders aus Petershagen, der bereits des Öfteren nach Seelitz gekommen war, von Nachwuchsfahrern angenommen. Zehn junge und jugendliche Fahrer ließen es sich nicht nehmen, sich an drei Tagen sichten und gezielt auf die Saison vorbereiten zu lassen. Darunter auch Nachwuchsfahrer im Alter von 13 bzw. 14 Jahren, die aber schon recht gut mit den Gespannen umgehen konnten.

Jeder hatte ein- oder zweimal am Tag eine Dreiviertelstunde intensives Training, wobei Herr Schneiders sich auf ein Aufbautraining und die Basisarbeit konzentrierte, um die Gespanne und Fahrweise der einzelnen Fahrer gut kennenzulernen. Aber auch dabei gab er bereits entscheidende Hinweise, wie das Training zuhause weitergeführt werden kann. „Das ist mir wichtig, dass Jeder weiß, woran er weiter arbeiten muss“, „und zusätzlich erhält jeder Hausaufgaben“,sagte mir Herr Schneiders im Gespräch. Er bestätigte mir, dass sich dieses Herangehen bewährt hat. Hervorgehoben hat er den Willen und die Bereitschaft, aktiv mitzuwirken.

Beim Training konzentrierte er sich darauf, die Fahrweise zu optimieren, und dass die Anweisungen richtig umgesetzt werden. Auch das Kegelfahren wurde geübt. Denn dabei können viele Fehler schon durch das Anfahren gemacht werden. Man erhielt präzise Hinweise und Anregungen für zuhause und das Herangehen bei der weiteren Vorbereitung auf die Saison.

„Durchaus sind hier zwei Kandidaten dabei, die die Jugendmeisterschaften fahren können. Sollten sie delegiert werden, würde er sich auch um sie vor Ort mit kümmern“ so seine abschließende Einschätzung. Auch zwei weitere Fahrerinnen haben das „Zeug“ , eine gute Saison auf Turnieren zu fahren. Bei den jungen Fahrerinnen sieht er Potential, da auch die Eltern dahinter stehen und das Equipment und die Pferde haben. Also Nachwuchs ist in Sicht, wenn auch nur vereinzelt. Aber diesen sollte man pflegen und fördern. Die Teilnehmer freuten sich, dieses Training einmal durchführen zu dürfen.

Alles in Allem, einschließlich Wetter, ein gelungener Lehrgang. Dank geht an Katrin Großer, die sich vor Ort um den Fahrplan kümmerte und organisierte. EI

   

ACHTUNG:

Bitte für alle Lehrgänge das Formular unter www.pferdesport-sachsen.de / Formulare / Verband / „verbindliche Anmeldung Lehrgang“ benutzen!

_____________________________________________________________________________________________

Geplante Lehrgänge 2020

 

VIELSEITIGKEIT

Lehrgang bei Bundestrainer Fritz Lutter     14.-16.02.2020, Seelitz

Interessierte Reiter können sich über die Sichtungslehrgänge in Lengenfeld und Oberförstchen (siehe gesonderte Infobox in 12/2019) empfehlen. Die Teilnahme am Lehrgang (und an einer der Sichtungen) ist für die Landeskader Vielseitigkeit (außer L-Kader) verpflichtend.

Bericht:

SFP-Förderlehrgang Vielseitigkeit in Seelitz
Sachsens Vielseitigkeitsreiter trainieren erneut bei Bundestrainer Fritz Lutter

Vom 14. bis 16. Februar fand auf der Reitanlage rund um das Waldhotel am Reiterhof in Seelitz der alljährliche Vielseitigkeitslehrgang bei Bundestrainer Fritz Lutter statt. Nach den zwei Sichtungslehrgängen in Lengenfeld und Oberförstchen erhielten 18 Reiter mit ihren Pferden und Ponys eine Einladung zum begehrten Förderlehrgang. Mit der Unterstützung des Fördervereins SFP konnte erneut der Bundestrainer Vielseitigkeit Pony Fritz Lutter aus Warendorf für das dreitägige Training gewonnen werden.

Bis neun Uhr morgens am Freitag, dem ersten Lehrgangstag, waren alle 18 eingeladenen Nachwuchsreiter mit ihren Pferden und Ponys in Seelitz angereist. Nach einer herzlichen Begrüßung durch Lehrgangsleiter Gunter Schöniger und Bundestrainer Fritz Lutter, begann das Training für alle mit einer Gymnastikeinheit für alle. Mit In-Outs und verschiedenen Stangen- und Springreihen wurde nicht nur die Durchlässigkeit der Vierbeiner auf die Probe gestellt. Dies gelang allen Reitern und Pferden sowie Ponys sehr gut und Fritz Lutter konnte erste Eindrücke der Paare und deren Trainingsstandes sammeln. Einzelne Sequenzen ohne Steigbügel boten Anlass zu weiteren Tipps zum Sitz und der täglichen Arbeit im Training mit den Pferden und Ponys. Der zweite Lehrgangstag begann für die erste Trainingsgruppe bereits 8 Uhr. Weiterführende dressurmäßige Arbeit und die Arbeit der Vierbeiner über kleine Sprünge waren die Aufgaben des Vormittags. Nach dem Mittag wurden die Pferde und Ponys ein zweites Mal gesattelt. Der Schwerpunkt beim Training am Nachmittag lag darin die Einwirkung und den Sitz des Reiters im Gelände zu verbessern, um daraus dann den Galopp der Pferde und Ponys fördern zu können.  Der Sonntag als letzter Lehrgangstag war dem Parcoursspringen vorbehalten. Die anspruchsvollen Linien und vom Bundestrainer gestellten Aufgaben wurden von den Teilnehmern klasse gemeistert.Allesamt, egal ob Reiter, Pferde und Ponys aber auch Eltern und Heimtrainer haben in den Tagen mit Bundestrainer Fritz Lutter viel gelernt und starten hochmotiviert und mit neuen, wertvollen Anregungen für das Training Zuhause in die kommende Saison.

Ein großes Dankeschön an den SFP, der seit Jahren den gesamten Vielseitigkeitssport, insbesondere den Nachwuchs, in Sachsen unterstützt. Ein großer Dank gilt natürlich auch an Fritz Lutter, der dem sächsischen Nachwuchs jedes Jahr aufs Neue die richtigen Tipps für harmonische Runde in allen 3 Disziplinen beschert. Danke auch an Gunter Schöniger für die Orga und das Seelitzer Team für die Unterbringung und Versorgung vor Ort. Text:S.Krönert, Fam. Seidel   Bilder: privat

SPRINGEN

Lehrgang bei Bundestrainer Peter Teeuwen     27.-29.03.2020, Moritzburg -  abgesagt -

Die Teilnahme am Lehrgang ist für die Landeskader Springen (außer L-Kader) verpflichtend.

Anmeldungen bis 20.02.2020 bei LT Manfred Kröber, kroeber@sachsens-pferde.de, Tel 0171-8073287, Fax 036623-23812.

DRESSUR

Lehrgang bei Katrin Meyer zu Strohen      25.-26. Januar 2020, Großbuch

Die Teilnahme am Lehrgang ist für die Landeskader Dressur verpflichtend.

Anmeldungen bis 20.01.2020 an LT Manfred Kröber, kroeber@sachsens-pferde.de, Tel 0171-8073287, Fax 036623-23812.

Bericht:

SFP-Förderlehrgang Dressur in Großbuch

Sachsens Dressurreiter trainieren erstmals bei Kathrin Meyer zu Strohen

Der diesjährige SFP-Förderlehrgang Dressur fand vom 25. bis 26. Januar auf der Anlage der Dressurpferdeausbildung Kriebitzsch in Großbuch, seit 2020 neuer Talentstützpunkt Dressur, statt. Für das zweitägige Training der Landes- und Perspektivkader konnte in diesem Jahr erstmals Kathrin Meyer zu Strohen als Trainerin gewonnen werden.

Mit viel Feingefühl und Übersicht nahm sich Kathrin Meyer zu Strohen, selbst erfolgreiche Dressurreiterin und Ausbilderin von Dressurpferden, viel Zeit für die Trainingseinheiten der sächsischen Kaderreiterinnen und -reiter. Die Ehefrau von Bundestrainer Hans Heinrich Meyer zu Strohen ging auf jedes Reiter-Pferd-Paar individuell ein und arbeitete an beiden Tagen mittels Einzeltraining mit den Reiter-Pferd oder -Pony-Paaren. An den jeweiligen Problemstellungen in einzelnen Lektionen wurde dabei genauso gearbeitet wie an der Verbesserung ganzer Sequenzen der FEI-Aufgaben der jeweiligen Altersklasse. Alle Reiter erhielten stets eine direkte Rückmeldung zu ihren Leistungen und Verbesserungen im Ablauf und der Ausführung konnten direkt umgesetzt werden. Wir danken Kathrin Meyer zu Strohen im Namen aller Reiter ganz herzlich für das Feingefühl und die Geduld mit jedem Paar individuell zu arbeiten und positiv an die Problemstellungen heranzugehen. Wir hoffen, sie auch für das kommende Jahr als Trainerin für die sächsischen Dressurreiter gewinnen zu können. Ein großer Dank gilt auch Familie Misztl, die den Kontakt zu Kathrin Meyer zu Strohen hergestellt und sich auch während des Lehrgangs gekümmert haben. Der PSV Großbuch und das Team um Sebastian Kriebitzsch war auf dem neu berufenen Talentstützpunkt ein wunderbarer und sehr um das Wohl seiner zwei- und vierbeinigen Gäste besorgter Gastgeber und der SFP wie jedes Jahr ein großzügiger Unterstützer des Lehrgangs. Herzlichen Dank im Namen aller Teilnehmer, Eltern und Organisatoren.

Text und Bilder: S. Krönert

 

FAHREN

Lehrgang bei Daniel Schneiders     15.-16. August 2020, Seelitz  

Die Teilnahme am Lehrgang ist für die Landeskader Fahren bzw. Teilnehmer an den SM möglich. Zusätzliche Teilnehmer wenden sich an den Ausschuss Fahren. Anmeldungen an Lukas Wenderoth, kutschfahrten-wenderoth@gmx.de 

Nichtkader bzw. Nichtmitglieder SFP bezahlen für den Lehrgang 80,00 €.

___________________________________________________________________________________________

 

Geplante Lehrgänge 2019

SFP-Lehrgang Dressur in Wermsdorf 

09.02.-10.02.2019          Lehrgang bei Ulla Salzgeber

SFP-Förderlehrgang Dressur in Wernsdorf

Artikel

Sachsens Dressurreiter trainieren erneut bei Ulla Salzgeber

Der diesjährige SFP-Förderlehrgang Dressur fand vom 9. bis 10. Februar auf der Anlage der Leuteritz Pferdehaltung in Penig statt. Für das zweitägige Training der Landes- und Perspektivkader konnte in diesem Jahr erneut Ulla Salzgeber als Trainerin gewonnen werden. (Bis auf eine krankheitsbedingte Abmeldung waren alle Kaderreiter mit ihren Pferde und Ponys angereist./verzichtbare INFO!) „Lass die Hände ruhig! Spiel mit den Fingern,….Hände bleiben ganz ruhig stehen! Alles gut!“ Konzentriert schaut Ulla Salzgeber auf den 11-jährigen „Donnerwetter“ und seine 15-jährige Reiterin Linda Kaiser. Salzgeber, in Jeans, Moonboots und blauer Daunenjacke gegen die Kälte gewappnet, spricht mit ruhiger, akzentuierter Stimme. Ihre Anweisungen sind klar und deutlich, die Schüler sind über Ohrhörer mit ihr verbunden. Nur selten hebt sie ihre Stimme. Sie lobt, „das finde ich sehr gut!“ und wenn etwas nicht so glatt läuft, bittet sie die Schüler in die Ecke zu ihrem mit dicken Wolldecken bestückten Regiestuhl. Das, was sie dann zu sagen hat, hört nur der oder die Betroffene. Wie bereits im letzten Jahr nimmt sich Ulla Salzgeber viel Zeit für die Trainingseinheiten und geht auf jedes Reiter-Pferd-Paar individuell ein. Sie berücksichtigt im Training das Alter von Pferd und Reiter, passt die Ausbildungsanforderungen an, so wie etwa bei Fabergé Rouge einem imposanten Dunkelfuchs, der erst 5 Jahre alt ist. „Den würde ich erst so ein wenig untertourig reiten, Gas hat er genug,“ sagt sie und schmunzelt in Richtung von Marie-Luise Misztl und deren Nachwuchspferd. Dieses Feingefühl fasziniert und zeichnet die Arbeit der mehrfachen Olympiamedaillengewinnerin, Welt- und Europameisterin im Lehrgang aus. Am ersten Tag mittels Einzeltraining an den jeweiligen Problemstellungen der Paare. Am zweiten Tag beim Reiten der Dressuraufgaben. Je Altersklasse präsentieren sich die Paare in einer FEI-Aufgabe. Diese wird kommentiert und einzelne Lektionen im Nachgang nachgearbeitet und verfeinert. So bekommen alle Reiter eine direkte Rückmeldung zu ihren Leistungen und Verbesserungen können direkt umgesetzt werden. Wir danken Ulla Salzgeber im Namen des SFP und aller Reiter ganz herzlich für Ihren Einsatz und hoffen, sie auch für das kommende Jahr als Trainerin gewinnen zu können. Für die Jugendlichen war es ein großartiges Erlebnis. Sie dankten es mit Bemerkungen wie „Hier gibt es unschätzbare Tipps von einem echten Profi“. Ein großer Dank gilt auch dem PSV Wernsdorf und der Pferdehaltung Leuteritz für die Bereitstellung der Anlage und das Umsorgen der Teilnehmer sowie dem SFP für die großzügige Unterstützung des Lehrgangs.

Eine besondere Freude war es, daß sich Alexandra Gerlach, die Vorsitzende des Fördervereins SFP, die Zeit nahm und am Sonntag selbst beim Lehrgang vorbeischaute. In Gesprächen mit Ulla Salzgeber, den Reitern aber auch den Mitgliedern des Ausschusses Dressur konnte sie sich von der Nachhaltigkeit der jährlichen Förderung in den Dressurlehrgang der sächsischen Kaderreiter überzeugen.

Text: S. Krönert Bilder: A. Gerlach

       

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

SFP-Lehrgang Vielseitigkeit in Seelitz

18.02.-20.02.2019          Lehrgang bei Fritz Lutter

 

SFP-Lehrgang Springen in Moritzburg

29.03.-31.3.2019           Lehrgang bei Peter Teeuwen

Artikel

Bundestrainer Peter Teeuwen trainiert in Moritzburg

Der Lehrgang Springen fand in Moritzburg statt und wurde von Peter Teeuwen durchgeführt. Ihm zur Seite stand Jörg Piehozki vom Landgestüt, der alles perfekt vorbereitete, so dass die Nachwuchs- und Kaderreiter gute Bedingungen vorfanden. Die Teilnehmer konnten sich auf drei sehr lehrreiche Tage freuen und nutzten diese gut für die Vorbereitung auf die Saison. Wann bekommt man schon so eine Gelegenheit, so das Resümee der Reiter. Auch der Bundestrainer schätzte den Lehrgang als gelungen ein und sah viel Potential bei einigen Reitern. Bei weiterer intensiver Arbeit haben sie eine gute Perspektive, so der Bundetrainer. Einige von ihnen, die er seit Jahren in den Lehrgängen begleitete, bescheinigte er eine positive Entwicklung.

Die Vorsitzende des SFP, Alexandra Gerlach, nahm sich ebenso die Zeit für einen Besuch und dankte Peter Teeuwen dafür, dass er nun schon seit Jahren den Lehrgang durchführt.

        Bilder: Brit Placzek

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

SFP-Lehrgang Fahren in Seelitz

05.04.-07.04.2019         Lehrgang bei Daniel Schneiders

Artikel

Lehrgang Fahren des SFP vom 5.-7.4.2019 in Seelitz

Mit Freude wurde der Lehrgang beim erfolgreichen Fahrer Michael Schneiders aus Petershagen, der bereits zum dritten Mal nach Seelitz gekommen ist, angenommen. Elf Fahrer ließen es sich nicht nehmen, an drei Tagen sich gezielt auf die Saison vorzubereiten. Jeder hatte ein- oder zweimal am Tag eine Dreiviertelstunde intensives Training, in der Herr Schneiders anknüpfend an die vergangenen Jahre ein Aufbautraining durchführte. „Im vergangenen Jahr konzentrierte ich mich besonders auf die Basisarbeit, um die Gespanne und Fahrweise der einzelnen Fahrer gut kennenzulernen“, so der Trainer. Aber auch da gab er bereits entscheidendende Hinweise, so, wie er das nach jeder Trainingseinheit für jeden individuell vornahm. „Das ist mir wichtig, dass Jeder weiß, woran er weiter arbeiten muss“, sagte mir Herr Schneiders im Gespräch. Er bestätigte mir, dass sich dieses Herangehen bereits in den besseren Ergebnissen im letzten Jahr wiederspiegelt hat. Er konzentrierte sich darauf, gezielt die Tuniersaison vorzubereiten. Dabei spielte nicht nur die Fahrweise eine Rolle, sondern auch der Einsatz der richtigen Gebisse oder die Anspannung, Leinenhaltung etc. Auch das kann mitunter sehr wichtig sein, so seine Meinung. Während an den ersten Tagen die Dressurausbildung im Mittelpunkt stand, wurde am Sonntag das Kegelfahren in den Vordergrund gerückt. Auch dabei können viele Fehler schon durch das Anfahren gemacht werden. Die Teilnehmer bescheinigten dem Trainer eine gute Anleitung und Betreuung. Man erhielt präzise Hinweise und Anregungen für das weitere Training mit seinen Pferden und das Herangehen bei der weiteren Vorbereitung auf die Saison. Somit fand man am Ende nur lobende Worte über die Stunden auf dem Fahrplatz und wünschte sich eine weitere Fortführung des Lehrganges, der in diesem Jahr auch durch Herrn Saier aus Baden-Württemberg untersützt wurde. Natürlich trug auch das angenehme Wetter seinen Teil für die gute Stimmung im Team bei. Michael Schneiders kommt ebenfalls gern wieder und machte im Gespräch darauf aufmerksam, dass auch die Jugend mehr herangezogen werden sollte. Er empfahl dem Verband, Augenmerk auf die auf Turnieren oder Breitenportveranstaltungen fahrenden Jugendlichen zu richten und Talentierte zu einem Lehrgang einzuladen. Er ist gern bereit, verbunden mit einer Theoriestunde, diese gesonders zu trainieren.

   

 

 

 

 

Geplante Lehrgänge 2018

Lehrgang Dressur mit Ulla Salzgeber vom 3.-4.2.2018 in Wernsdorf

SFP-Förderlehrgang Dressur in Wernsdorf

Sachsens Dressurreiter trainieren bei Ulla Salzgeber

Der diesjährige SFP-Förderlehrgang Dressur fand vom 3. bis 4. Februar auf der Anlage der Leuteritz Pferdehaltung und des PSV Wernsdorf in Penig statt. Für das zweitägige Training der Landes- und Perspektivkader konnte in diesem Jahr Ulla Salzgeber als Trainerin gewonnen werden. Bis auf zwei krankheitsbedingte Abmeldungen waren alle Reiter mit ihren Pferde und Ponys angereist. Die mehrfache Olympiamedaillengewinnerin, Welt- und Europameisterin Ulla Salzgeber nahm sich viel Zeit und ging auf jedes Reiter-Pferd-Paar individuell ein. Behutsam aber auch mit der nötigen Intensität wurde an beiden Tagen mittels Einzeltraining an den jeweiligen Problemstellungen gearbeitet. Am zweiten Tag stand dabei das Erarbeiten von einzelnen Lektionen, die i.R. der Dressuraufgaben in der jeweiligen Altersklasse abgefragt werden, im Mittelpunkt. Genau solch eine galt es dann auch für jedes Reiter-Pferd-Paar zum Ende jeder Trainingseinheit zu reiten. Durch die direkte Bewertung und Kommentierung bekamen die Teilnehmer eine direkte Rückmeldung zu den Trainingserfolgen der beiden Einheiten. Wir danken Ulla Salzgeber im Namen aller Reiter und Organisatoren ganz herzlich für ihre Geduld und das Feingefühl, mit jedem Paar individuell zu arbeiten und positiv an die Problemstellungen heranzugehen. Es freut uns außerordentlich, dass sie bereits zum Ende des diesjährigen Lehrgangs für das kommende Jahr zugesagt hat. Ein großer Dank gilt auch Familie Schneider, die den Kontakt zu Ulla Salzgeber hergestellt und sich auch während des Lehrgangs gekümmert haben. Der PSV Wernsdorf war erneut ein wunderbarer und sehr um das Wohl seiner Gäste besorgter Gastgeber und der SFP wie jedes Jahr ein großzügiger Unterstützer des Lehrgangs. Herzlichen Dank im Namen aller Teilnehmer, Eltern und Organisatoren. Text: S. Krönert

Lehrgang Vielseitigkeit mit Fritz Lutter vom 12.-14.2.2018 in Seelitz

Lehrgang Springen mit Peter Teeuwen vom 9.-11.3.2018 in Moritzburg

Lehrgang Fahren mit Daniel Schneiders vom 6.-8.4.2018 in Seelitz

 

VIELSEITIGKEIT

13.-15.02.2017, Seelitz

SFP-Förderlehrgang Vielseitigkeit in Seelitz
Sachsens Vielseitigkeitsreiter trainieren bei Bundestrainer Fritz Lutter

Vom 13. bis 16. Februar hieß es wieder: Auf nach Seelitz zu Bundestrainer Fritz Lutter! 16 Reiterinnen mit 12 Ponys und 8 Pferden machten auf den Weg zum SFP-Förderlehrgang auf der Reinanlage am Waldhotel am Reiterhof in Seelitz. Mit der Unterstützung des SFP, konnte erneut der Bundestrainer Vielseitigkeit Pony Fritz Lutter, Warendorf für das dreitägige Training gewonnen werden.

Am Montag war die erste Gruppe schon pünktlich um 8.30 Uhr in der Halle eingetroffen für die erste Einheit des Lehrgangs. Springgymnastik stand hier im Vordergrund. Für unsere Jüngeren wurde zudem besonders auf Einteilung der Galoppsprünge geschaut und dies hier und da durch hilfreiche Tipps geschult. Am Abend gab es dann einen interessanten Vortrag zum Thema Sitz und Einwirkung im Gelände. Besonders wurde hier auf Schenkellage, die Verbindungslinie Ellbogen-Hand-Gebiss und die Vorbereitung der einzelnen Hindernisse oder auch Hindernisfolgen geschaut. Dazu nutzen wir die Aufnahmen der Geländeprüfungen vom Preis der Besten Pony in Warendorf.

Am nächsten Morgen sollte die erste Truppe 9.00 Uhr zur Dressur in der Halle sein. Ca. 15-20min vor Beginn des eigentlichen Trainings saßen die Mädels jeweils eher im Sattel. Die Einheit brachte viele neue Eindrücke um die einzelnen Lektionen und auch die Grundgangarten im Training noch mehr zu verbessern und in der Prüfung mit kleinen Tricks den einen oder anderen Fehler auszubügeln.

Der letzte Tag begann wie der vorige, nur hier wurde wieder 8.30 Uhr begonnen. Trotz der großen Alters- und auch Erfahrungsspanne (10-18jährige Buschi's) kamen alle mit den Hindernissen prima zurecht und erhielt zumeist viel Lob von Bundestrainer Fritz Lutter.

Text: Christina Schöniger gekürzt
Bilder: Schöniger

 

 

 


SPRINGEN

17.-19.02.2017, Auerbach-Sorga/Vogtl.

SFP-Förderlehrgang Springen in Auerbach/Vogtl.
Sachsens Springreiter trainieren bei Bundestrainer Peter Teeuwen

Vom 17.-19.02.2017 fand auf der Reitanlage des PSV Auerbach/Sorga der alljährliche Förderlehrgang Springen des Vereins zur Förderung von Zucht und Sport im Freistaat Sachsen – SFP statt. Erneut konnte der Bundestrainer Springen Pony sowie Junioren/Junge Reiter Peter Teeuwen, Warendorf für das dreitägige Training gewonnen werden.

Neben den sächsischen Kaderreitern und ihren Pferden und Ponys waren auch weitere ambitionierte Springreiter und SFP-Mitglieder zu dem Förderlehrgang zugelassen. Bereits am ersten und dann auch am zweiten Tag forderte Peter Teeuwen anspruchsvolle Aufgaben, die dann am Sonntag im Rahmen eines vollständigen Parcours umgesetzt werden sollten. Er ging dabei mit seinem Fachwissen detailliert auf jedes Reiter-Pferd-Paar ein und vermittelte umfangreiche Tipps und Tricks die zum Reiten von fehlerfreien Runden notwendig sind. Gemeinsam mit dem Landestrainer Manfred Kröber wurden unsere sächsischen Reiter für Veranstaltungen auf Bundesebene vorbereitet und auf anstehende Sichtungsveranstaltungen hingewiesen.

Text/Foto: Daniel Schwieder/SK gekürzt


DRESSUR

03.-05.03.2017, Wernsdorf

Dressurreiter trainieren bei Marco Tonn

Im Rahmen der Nachwuchsarbeit Dressur fand vom 4. bis 5. März ein Förderlehrgang des SFP für Landes- und Perspektivkader Dressur auf der Anlage des PSV Wernsdorf statt. Als Trainer konnte der erfolgreiche Dressurreiter und ehemalige Talentstützpunkttrainer Marco Tonn gewonnen werden.

In bewährter Weise nahm sich Marco Tonn viel Zeit und ging auf jedes Reiter-Pferd-Paar individuell ein. Nach der Arbeit an den jeweiligen Problemstellungen am ersten und zweiten Tag, stand zum Abschluss des Lehrgangs das Reiten von Dressuraufgaben an. Eine Aufgabe auf dem Niveau der jeweiligen Altersklasse wurde geritten, bewertet und anschließend kommentiert. Die Teilnehmer bekamen somit eine direkte Rückmeldung zu den Trainingserfolgen der ersten beiden Einheiten.

Text:/Bild: SK


FAHREN
Lehrgang bei Michael Schneiders

07.-09.04.2017, Seelitz

Bericht Lehrgang Fahren des SFP vom 7.-9.4.2017 in Seelitz

Wie bereits im vergangenem Jahr wurde vom SFP der Lehrgang im Fahren zum Saisonauftakt gefördert. Die berufenen Kader des Landesverbandes Sachsen e.V. konnten daran teilnehmen und waren mit 8 Teilnehmern vertreten. Natürlich ließ sich keiner ohne Grund diese Möglichkeit entgehen. Der Bundestrainer musste kurzfristig absagen. Aber man konnte einen erfolgreichen Ponyfahrer (WM Gold 2009 und Bronze 2011) dafür gewinnen - Michael Schneiders aus Petershagen, der sich auch mit Vierspännern Großpferde gut auskennt. Alle Teilnehmer bescheinigten eine gute Anleitung und hervorragende Betreuung durch diesen. Jeder hatte die Möglichkeit, nach intensiver Trainingseinheit, seine Dressuraufgabe auszuwählen, die demnächst bei einem Turnier gefahren wird. Man erhielt präzise Hinweise und Anregungen für das weitere Training mit seinen Pferden und das Herangehen bei der Vorbereitung auf die Saison. Somit fand man am Ende nur lobende Worte über die Stunden auf dem Fahrplatz. Natürlich spielte auch dieses Mal das angenehme Wetter für die gute Stimmung im Team mit. EI

Lehrgang Fahren

 

 

 

 

Datenschutzeinstellungen